Henryk M. Broder / 10.01.2017 / 13:52 / 1 / Seite ausdrucken

Kannibalen unter sich: Alles für Europa!

Ein Blutbad: In einer Woche will das EU-Parlament einen Nachfolger für Martin Schulz (SPD) wählen, der dem Hohen Haus fünf Jahre lang als Präsident vorgestanden hatte. Es sollte eigentlich ein geordnetes Verfahren werden. „Doch jetzt droht ein politisches Blutbad“, sagte ein Abgeordneter. Der Chef der größten Fraktion, der EVP, der CSU-Politiker Manfred Weber, warnte eindringlich in einem Brief an die „lieben Kollegen“ seiner Fraktion vor „parteipolitischen Kämpfen“.



Link zum Fundstück
Leserpost (1)
Hubert Bauer / 10.01.2017

An dieser Stelle könnte man noch einwerfen, dass zur EVP-Fraktion im EU-Parlament auch die Fidesz-Magyar Polgári Szövetség von Viktor Orban gehört. Nachdem die Systempresse gerne kritisiert, wenn sich AfD-Vertreter mit Vertretern der FPÖ und Front National treffen, kann in alternativen Medien auch mal darauf hingewiesen werden, dass die CDU im EU-Parlament kein Problem damit hat mit den Abgeordneten der “bösen” Fidesz-Partei zusammenarbeiten.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 27.02.2017 / 09:08 / 4

Weg mit den Autos!

In Berlin steht eine verkehrspolitische Wende bevor. „Wir werden es bloß einspurig machen an den Hauptverkehrsstraßen, weil wir brauchen den Platz für andere“, sagt der…/ mehr

Henryk M. Broder / 25.02.2017 / 15:24 / 6

Faschismus und Fanatismus, da kann man sich schon mal vertun

Deutschlandradio Kultur meldet heute, "ausländische Regisseure" klagten über den "Fanatismus" in den USA. Vor der Verleihung der Oscars hätten sechs Filmemacher, unter ihnen auch die…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.02.2017 / 19:01 / 28

Die Dekonstruktion der Bundesrepublik hat begonnen

Stephen Bannon, "der wohl mächtigste Strippenzieher im Weißen Haus", plane einen "radikalen Rückbau des Staates", meldet WO. Es sei allerdings "nicht klar, ob Bannon mit dem…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.02.2017 / 08:30 / 2

The Show Must Go On

Es war die internationale Gemeinschaft, die sich darauf verständigt hat, dass der Nahost-Konflikt – anders als der Streit über Kaschmir oder die Westsahara – erstens…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com