Gunter Weißgerber / 19.03.2017 / 16:00 / 0 / Seite ausdrucken

„Der Wohlfahrtsstaat setzt den Nationalstaat voraus.”

Von Gunter Weißgerber. Der deutsche Philosoph und Schriftsteller Rüdiger Safranski sagt in einem lesenwerten Interview: "Erdoğan errichtet ein undemokratisches Führersystem und Europa soll ihm auch noch erlauben, dafür Reklame zu machen". Die deutsche Bundeskanzlerin habe es verabsäumt, auf das Verhalten des "Tyrannen Erdoğan" entschieden zu reagieren. Es fehle ihr an der "notwendigen demokratischen Selbstachtung".



Link zum Fundstück
Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Gunter Weißgerber / 22.09.2017 / 09:31 / 29

Neue Munition für Untersuchungs-Ausschuss zur Grenzöffnung

Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages bestätigt die allgemeinen Irritationen über Merkels einsame Entscheidung vom 5.September 2015. Robin Alexander beschreibt es heute in DIE WELT: „Gutachten…/ mehr

Gunter Weißgerber / 19.09.2017 / 11:26 / 11

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde

Monsieur Juncker fordert einen EU-Staat nach seinem Gusto. Jean-Claude allmächtig oder so. Mir scheint, der Mann wird tüdelig.  Juncker will tatsächlich wie weiland das SED-Politbüro…/ mehr

Gunter Weißgerber / 30.08.2017 / 16:29 / 14

Das Muttiheft des deutschen Feuilletons

Anstalts-Regeln innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland. Herausgegeben in Verantwortung des deutschen Feuilletons. Das Mitteilungsheft das der Kommunikation zwischen Lehrern einer Schule und den Eltern…/ mehr

Gunter Weißgerber / 19.08.2017 / 06:12 / 36

Wählen aus Mitleid?

Wählen aus Mitleid? Mitleid mit wem? Mit einer Partei? Mit der Bundesrepublik? Mit der EU? Oder gar aus Selbstmitleid? Kann Mitleid überhaupt ein Grund sein,…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com