Henryk M. Broder / 09.09.2016 / 13:37 / 1 / Seite ausdrucken

Frau Vu auf der Suche nach einem Phantom

Es ist grade mal drei Wochen her, da hat Vanessa Vu auf ZEIT online einen Artikel über "Kinderehen" veröffentlicht: "Phantom Kinderbraut". Es war ein Beitrag zur De-Eskalation. Alles halb so wild, schrieb Frau Vu, erstens handle es sich um einen "Verdacht", zweitens gäbe es keine verlässlichen Zahlen und drittens könnten es nur "Einzelfälle" sein. Ja, so klingt es, wenn sich eine "Hospitantin im Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft" einer Sache annimmt, die man an der Binnenalster nur vom Hörensagen kennt.

Wobei schon der Begriff "Kinderehe" ein Euphemismus ist. Richtig wäre es, von einer Lizenz zum Kinderficken zu sprechen. Aber natürlich nicht auf ZEIT online.

Nun hat das Innenministerium nachgezählt und ist auf "1475 verheiratete Minderjährige" gekommen, davon 361, die jünger als 14 sind. Alles Einzelfälle und, gemessen an der großen Zahl der Zugereisten, Geflüchteten und Schutzsuchenden, eine statistisch kaum erfassbare Größe im unteren Promillebereich. Allerdings: "Die meisten minderjährige Verheirateten kommen aus Syrien (664). Danach folgen Afghanistan (157) und Irak (100)." Also aus Ländern, in denen Menschen-, Frauen und Kinderrechte ganz besonders hochgehalten werden.

Mal schauen, wie lange es dauern wird, bis sich ZEIT online darüber aufregt, dass solche Missstände bis jetzt unbemerkt geblieben sind. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (1)
Klaus Ziegler / 09.09.2016

geschätzter Herr Broder, Das “Kinderficken” wie sie es meine ich zutreffend nennen ist natürlich schon harter Tobak obgleich es natürlich auch seine Wurzeln in den Anfängen des Islam hat, man könnte gar postulieren , daß es sich im Islam auch um die Verehrung eines Mannes geht, der selbiges gerne praktizierte.  Je länger ich darüber nachdenke , komme ich doch zum Schluß, daß die ganze Sache doch eher was für Männer ist….

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com