Henryk M. Broder / 27.01.2013 / 06:50 / 0 / Seite ausdrucken

Festina lente oder: Eile mit Weile

Levi Salomon ist Sprecher des Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus. Von den Mühen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit erholt er sich derzeit im internetfreien Mecklenburg.


lieber herr salomon,
sind sie nicht zuständig für die beobachtung des antisemitismus?
gibt oder gab es von ihnen ein statement zu der causa augstein?
gruss aus tel viv
hb

Sehr geehrter Herr Broder,
Herr Salomon befindet sich im Moment in Mecklenburg und hat keinen Internetanschluss. Er hat mich angerufen und mir folgende Mitteilung an Sie diktiert, mit der Bitte die Nachricht an Sie weiterzuleiten.

Sehr geehrter Herr Broder,
mit großer Sorge hat das JFDA die Debatte um Herrn Augstein verfolgt. Unserer Meinung nach wurden rote Linien in der Debatte überschritten. Wir haben in den letzten Wochen intensiv Monitoring betrieben und hatten vor in der nächsten Woche ein Schreiben zu der Debatte zu veröffentlichen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir bisher nicht in die Debatte eingegriffen haben. Wir wollten uns ein abschließendes Bild machen, bevor wir an die Öffentlichkeit treten.
Mit freundlichen Grüßen
Levi Salomon

i.A. Clemens Huemerlehner
Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA)

das finde ich auch. man soll nix übereilen.
wenn herr salomon demnächst in einen haufen hundescheiße tritt, wird er erst einmal die analyse eines chemie-labors abwarten, es könnte sich auch um eine portion tiramisu handeln. - weiterhin gute erholung im internetfreien mecklenburg.
b

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 28.09.2016 / 13:01 / 3

Die selbstverliebte Frau Kaddor

Kleines follow-up zu meinem Eintrag über die genuin dumme Lamya Kaddor. Die "Islamwissenschaftlerin, Islamische Religionspädagogin, Autorin, Publizistin", die mindestens fünf ihrer Schüler an den IS…/ mehr

Henryk M. Broder / 31.07.2016 / 10:59 / 2

Jubel, Trubel, Heiterkeit in Zeiten des Terrors

Heute ist nicht der Tag, um eine Kolumne über Autos, Auto fahren und Autofahrer zu schreiben. Lieber setze ich mich dem Verdacht aus, ich sei…/ mehr

Henryk M. Broder / 29.07.2016 / 14:10 / 12

Mohammed war ein Feminist. Und wer nicht schwul ist, der ist homophob.

Vieles, das sich heute als "Wissenschaft" geriert, gehört in die Abteilung Freitag, der 13., Gabelbiegen, Horoskope, Kaffeesatz und Bauer sucht Frau. Im akademischen Betrieb sind es die…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.07.2016 / 11:30 / 5

Aufs Schärfste: Ein Automat namens Aiman

15.07.2016 ZMD verurteilt brutalen Akt am 14.07.2016 in Nizza aufs Schärfste Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) verurteilt diesen brutalen und menschenverachtenden Terrorakt gestern…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com