Benny Peiser / 27.02.2007 / 13:49 / 0 / Seite ausdrucken

Europas Kyoto-Krise verschärft sich


Ein gestern in Kopenhagen veröffentlichter Bericht der Europäischen Umweltagentur hat die Krise der europäischen Klima- und Kyoto-Strategie weiter vertieft. Nach Angaben der Agentur ist es innerhalb der EU in den vergangen 15 Jahren zu einer massiven Zunahme des Auto-, Flug- und Schiffsverkehr und, damit einhergehend, stark ansteigenden CO2 Emissionen gekommen.

So ist etwa der Flugverkehr in Europa zwischen 1990 und 2003 um 96 Prozent gestiegen während das Transportaufkommen zu Lande, in der Luft und auf dem Wasser in dieser Zeit um 20 Prozent zunahm. Innerhalb der EU hat der Verkehrsanstieg zu einer durchschnittlichen Zunahme der Emissionen um 25 Prozent geführt. Dieser Trend dürfte sich in den kommenden Jahren noch verstärken da bis zum Jahre 2020 mit einem weiteren Anstieg des Autoverkehrs um 36% und des Flugverkehrs um 105% gerechnet wird.

Unterdessen hat sich der EU Botschafter in den USA, John Bruton, in einem Brief über die neue Klimapolitik der US Regierung beschwert. Diese hatte vor kurzen darauf hingewiesen, daß es der USA in den vergangenen Jahren (2000-2004) vergleichweise besser gelungen ist, die Emissionen von Treibhausgasen zu verringern, als in Europa.

Anstatt aber die von der US Regierung genannten Daten und Fakten zu widerlegen, wich der EU Botschafter aus indem er auf den Zeitraum seit 1990 hinwies. Allerdings konnte er den peinlichen Vergleich mit den USA nicht aus dem Weg räumen:

“Let’s be clear”: Europe’s GHG emissions are rising, and despite two clever provisions they insisted on in Kyoto were as of 2004, according to Bruton’s letter, only 0.8 percent below 1990 levels. That is, they are not “on track;” their emissions are up, not down, from when Kyoto was agreed and rising, not falling. The sole way that Europe can claim “compliance” is through paying other countries to purchase their emissions-not-emitted due to economic collapse, or paying the Chinese to create then destroy the very powerful GHG HFC-23.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Benny Peiser / 28.01.2017 / 10:49 / 0

Wie die Energiewende die deutsche Umweltbewegung spaltet

Professor Fritz Vahrenholt zählt zum Urgestein der deutschen Umweltbewegung und gilt als einer der frühen Protagonisten von sogenannten erneuerbaren Energien in Deutschland. Inzwischen ist er…/ mehr

Benny Peiser / 04.03.2016 / 21:11 / 6

Nach dem heißen El Niño-Jahr 2015: Was macht die Welttemperatur?

Seit 1997 ist die Welttemperatur über einen Zeitraum von etwa 15 Jahren nicht mehr merklich angestiegen. Der Unterschied zwischen den einzelnen Jahren ist statistisch nicht…/ mehr

Benny Peiser / 27.01.2016 / 17:37 / 0

Neue Blamage für die Untergangspropheten aus Potsdam

Erinnern Sie sich noch an diese Katastrophen-Prognose der Potsdamer Computerspieler? Wenn das Klima kippt: Würde der Monsun ausbleiben oder heftiger werden, wäre einem großen Teil…/ mehr

Benny Peiser / 07.01.2016 / 14:10 / 1

The sexual motivation of religious extremists

Make no mistake: it is indeed desire that lies at the heart of this storm. It’s astonishing the degree to which both ISIS and Boko…/ mehr

Benny Peiser / 15.10.2015 / 12:52 / 0

Patrick Moore: Should we celebrate CO2?

2015 Annual GWPF Lecture - Institute of Mechanical Engineers, London 14 October My Lords and Ladies, Ladies and Gentlemen. Thank you for the opportunity to…/ mehr

Benny Peiser / 12.10.2015 / 20:34 / 2

CO2: Die gute Nachricht

London 12 October: In an important new report published today by the Global Warming Policy Foundation, former IPCC delegate Dr Indur Goklany calls for a…/ mehr

Benny Peiser / 28.08.2015 / 15:21 / 0

Sonnenfinsternis in Großbritannien: Regierung streicht Solarförderung um 90%

Britain’s solar boom is over after ministers announced they would offer virtually no subsidies for people to install panels on their homes. In a surprise…/ mehr

Benny Peiser / 14.08.2015 / 13:24 / 0

Vom Winde verweht

Gone with the wind?  The impact of wind turbines on tourism demand in Germany While wind energy production is relatively free from environmental externalities such…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com