Fundstück / 01.12.2012 / 04:30 / 0 / Seite ausdrucken

Europa kommt langsam wieder zu sich

While discussing the UN General Assembly vote to upgrade the Palestine Liberation Organization (PLO) to non-member observer state status on the state television program YLE Aamu TV, Salolainen said: “Now about the United States, it finds it difficult to take a more neutral stance on the Israel-Palestine issue because they have a large Jewish population who have a significant control of the money and the media. The US for internal political reasons is afraid to become adequately involved. This is a sad truth about US politics.” http://www.jpost.com/JewishWorld/JewishFeatures/Article.aspx?id=294146

A Lyon lawyer petitioned the French city’s civil court to disqualify a judge because he is Jewish. Alexis Dubruel asked the court last month to remove Albert Levy from the bench in a case involving her client and a man named Moises, the French version of Moses or Moshe. The French daily Liberation published her letter on its news site. http://www.timesofisrael.com/french-lawyer-seeks-judges-removal-because-hes-jewish/

“Wann endlich tut die Weltöffentlichkeit etwas Substanzielles gegen den hochqualifizierten Vernichtungskrieg Israels gegen die Palästinenser? Nicht nur mit politischen, absolut nutzlosen Noten, sondern auch handeln. Die unendlich überzogenen Waffengänge zur Eindämmung der lächerlichen, meist verpuffenden Raketenangriffe auf Israel durch die Hamas täuschen nicht über die dahinter stehenden definitiven Ziele hinweg: Palästina wird eingeschnürt, lebensunfähig gemacht, damit die Re-Aktionen die logischerweis daraus entstehen mit diesen schrecklichen Luftangriffen beantwortet werden können. Es ist immer das gleiche Spiel: Israel schnürt die Lebensadern Pälestinas ab, baut die schlimmeren Mauern als es der “Eiserne Vorhang” je war und nimmt den Palästinensern auch noch durch die Land-Requirierungen der teils gewaltbereiten, agressiven Sieder zudem noch das Land ab. Und die Welt schaut tatenlos zu.Das bedeutet nicht, dass ich die dümmlichen Angriffe mit den selbstgebastelten Raketen auf israelisches Gebiet gutheisse, denn diese sind für die Palästinenser kontraproduktiv. Aber solange die USA aufgrund der Allmacht ihrer federführenden Judenfamilien parteiisch auf der Seite Israels stehen, wird sich an ihrer Lage hinter den hässlichen, menschenunwürdigen Mauern auch nach diesem kleinen diplomatischen Erfolg rein gar nichts ändern.” - Leserbrief in der NZZ.

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Fundstück / 21.02.2016 / 21:11 / 1

Zwei Völker und eine Stimme

Einstaatenlösung, Zweistaatenlösung oder gar keine Lösung - das sind derzeit die Alternativen im Nahen Osten. Der so genannte Friedenssprozess steckt in einer Sackgasse. One Voice ist…/ mehr

Fundstück / 03.02.2016 / 18:36 / 0

Ein starkes Stück

 Ich habe die Machtmöglichkeiten nicht, um das zu ändern, ich hätte sie gerne, weil dann würden weniger Menschen sterben im Mittelmeer.   Martin Schulz, Präsident des…/ mehr

Fundstück / 29.01.2016 / 13:13 / 1

Wenn der Generalsekretär mit dem Terror kuschelt

Die Rede, in der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon am Dienstag ausgiebig Israel an den Pranger stellte, war ein Skandal. Nicht etwa wegen der einseitigen Parteinahme gegen…/ mehr

Fundstück / 26.01.2016 / 12:22 / 0

Wenn die Einschläge näher kommen…

... geht sogar Claus Kleber ein Licht auf. Hier / mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com