Henryk M. Broder / 01.02.2012 / 07:03 / 0 / Seite ausdrucken

Die zweite Schlacht um Aachen

Die große Schlacht um Aachen fand im Oktober 1944 statt. Sie wurde nach schweren Kämpfen am 21. Oktober mit der Kapitulation der deutschen Truppen beendet. Damit war Aachen die erste größere deutsche Stadt, die von den Alliierten besetzt bzw. befreit wurde.

Seit kurzem tobt wieder eine Schlacht um Aachen. Diesmal sind es nicht die Amis sondern fiese Zionisten, die die Stadt einnehmen wollen. “Israels Kampf um Aachen” ist entweder eine großartige Satire auf linken Antisemitismus oder ein authentisches Beispiel linken Kretinismus, das vor allem eines beweist: Dass die Amis vor 68 Jahren die Falschen befreit haben. Entscheiden Sie selbst.

Von den gleichen Autoren und ebenfalls sehr komisch: Phantom Antisemitismus
“Es standen viele Fragen im Raum, z.B. die zentrale Definitionsfrage: Was genau sind überhaupt Juden? Wie ist der Begriff Jude definiert: als Anhänger einer Religion, als Mitglied einer Rasse oder als was sonst? Darüber hinaus: Gibt es heute in Deutschland überhaupt noch Antisemitismus, oder ist er ein Kampfbegriff zur Legitimation von Unrecht?” http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17451

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com