Henryk M. Broder / 06.09.2017 / 07:45 / 10 / Seite ausdrucken

Der Präsident der Herzen

Da derzeit die Lobeshymnen auf Norbert Lammert, der sein Amt als Präsident des Bundestages aufgibt und nicht mehr für den Bundestag kandidiert, gar nicht mehr aufhören wollen, weil er u.a. einmal die Kanzlerin zur Ordnung gerufen und damit seine Überparteilichkeit bewiesen hat, gibt es an dieser Stelle kleine Korrekturen zum Heiligenbild des Tages. Lammert kanzelt die Abgeordnete Steinbach ab und behauptet, es gebe bei Abstimmungen grundsätzlich keinen Fraktionszwang, obwohl die Kanzlerin soeben in der Frage der Ehe für Alle die "Gewissensentscheidung" freigegeben und den Fraktionszwang aufgehoben hat. Hier und hier. Vorher schon hat Norbert Lammert eine Änderung der Geschäftsordnung des Bundestages durchgesetzt, um zu verhindern, dass der falsche Mann oder die falsche Frau den nächsten Bundestag eröffnet. Ja, auch in einer Demokratie muss auf Risiken und Nebenwirkungen geachtet werden. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

Leserpost (10)
Christian Beilfuss / 06.09.2017

Abwarten. Wenn Claudia Roth vom Vize- zum Vollpräsidenten bzw. -prösidentenx aufrückt, wird man zurück zu Lamers sehnen.

Frank Stricker / 06.09.2017

Der AFD kann ich nur empfehlen die Antrittsrede ´“des am längsten im Bundestag sitzenden” zu boykottieren. Dann wird hoffentlich auch dem letzten klar, was Herr Lammert für ein mieser Intrigant war.

Wolfgang Oser / 06.09.2017

Diesen 3 Beiträgen zum Bericht stimme ich voll zu! So sehe ich dies auch!

Richard Loewe / 06.09.2017

ich habe Bundestagspräsident Prof. Dr. Lammert mal angeschrieben als bei meiner Dienststelle der Besuch der Verteidigungsausschussvorsitzenden anstand, die sich mit einem Ehrendoktortitel schmückte. Der Titel war aus Rumänien und durfte lt. Landeshochschulgesetz nicht geführt werden, weil die verleihende Hochschule kein Promotionsrecht hat. “Prof.” Dr. Lammert antwortete mir sogar und schrieb, dass das schon in Ordnung gehe, weil es bestimmt irgendwo in Deutschland legal sei. Die Dame hat dann ihren Besuch abgesagt. Ob das an meiner Anfrage lag, bezweifle ich. Den Titel führt sie nicht mehr öffentlich. Lammert seinen Ehrenprofessor schon.

Wilfried Paffendorf / 06.09.2017

Die Krönung der Geschichte vom Abgang des Herrn Lammert wäre die Meldung, dass auch die grüne Dampfnudel Roth nicht wieder antritt.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 16.12.2017 / 14:48 / 13

Besuch bei Linda W. aus Sachsen

Linda W. aus Sachsen hat ihre Heimat mit 15 verlassen und sich dem IS angeschlossen. Mittlerweile 17 sitzt sie nun in einem irakischen Knast in Bagdad und…/ mehr

Henryk M. Broder / 15.12.2017 / 09:54 / 7

Bunte Republik Deutschland, vierte Fortsetzung

In Mülheim und in Duisburg fällt Chanukka aus. Im Saarland drehen die Lehrer durch. In Hannover gibt es Probleme beim Frauenbaden. In Nürnberg läuft ein…/ mehr

Henryk M. Broder / 13.12.2017 / 16:26 / 31

Das nennt man Hetze. Die Bundesregierung teilt aus

Nachdem Regierungssprecher Seibert am 11. Dezember in der Bundespressekonferenz zu den „antiisraelischen Aktionen" vom Wochenende Stellung bezogen und erklärt hatte, „für Antisemitismus, Gewalt und Provokation" sei „in…/ mehr

Henryk M. Broder / 12.12.2017 / 10:29 / 13

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts - Jakob Augstein

Wie artikuliert man eigene Ressentiments und schützt sich dabei gegen den Verdacht, welche zu haben? Ganz einfach: Man versteckt sich hinter Leuten, die genau das gesagt oder…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com