Fundstück / 02.11.2012 / 01:12 / 0 / Seite ausdrucken

Der Kaiser kommt!

Der schwarz-weiß-rote Deckenschmuck und ein riesiges preußisches Wappen sind die einzigen “wirklichen” Ausstellungsstücke. Denn der Besucher nimmt virtuell am Kaiserbesuch mit historischen Fotos und deutscher Marschmusik teil. Die alten Schwarzweiß-Bilder von der Landung per Schiff in Haifa und vom feierlichen Einzug in Jerusalem mit altmodisch gekleideten Menschen der Epoche werden elektronisch auf Bildschirme an den Wänden geworfen. “Wir hatten das Konzept, den Kaiserbesuch anhand der damaligen Medien zu beschreiben”, erklärt Peled. Tatsächlich sind die Bilder alte Pressephotos. Auf eine Litfassäule wurden zudem Kopien alter Zeitungsausschnitte auf Hebräisch, Französisch und Englisch geklebt, wobei die britische und die französische Presse den deutschen Kaiser mit gehässigen Karikaturen verhöhnte, während die Juden in den alten hebräischen Zeitungen dem Kaiser zujubelten.
http://www.n-tv.de/politik/Der-Kaiser-kommt-article7633126.html

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Fundstück / 21.02.2016 / 21:11 / 1

Zwei Völker und eine Stimme

Einstaatenlösung, Zweistaatenlösung oder gar keine Lösung - das sind derzeit die Alternativen im Nahen Osten. Der so genannte Friedenssprozess steckt in einer Sackgasse. One Voice ist…/ mehr

Fundstück / 19.01.2016 / 19:58 / 0

Die kulturellen Hintergründe der Kölner Attacken

Bis heute ist nicht geklärt, was in der Silvesternacht in Köln geschah. War ein Flashmob unterwegs? Haben sich Frauen zusammengerottet, um Flüchtlingen eine Falle zu…/ mehr

Fundstück / 17.01.2016 / 17:10 / 1

It’s the Islam, Stupid!

So ist das in Deutschland verordnet, so will es die elitäre linksliberale und grüne und linke Berliner Elite: Der Begriff «Muslime» soll – darf! –…/ mehr

Fundstück / 15.01.2016 / 07:01 / 1

Ehe, Krieg und Geschlechtsverkehr

Hamed Abdel-Samad: Über Islam und sexuelle Gewalt schreibe ich in meinem aktuellen Buch “Mohamed. Eine Abrechnung” folgendes: Gewalt beginnt mit dem Wort. Der Koran benutzt…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com