Henryk M. Broder / 06.01.2014 / 21:18 / 9 / Seite ausdrucken

Das ZDF klärt Ihre Kleinen auf

Wissen Sie eigentlich, was Ihre Kinder so treiben, wenn Sie nicht zu Hause sind? Sie denken, Sie haben alle nötigen Vorkehrungen getroffen? Den Computer deaktiviert und das Fernsehen so programmiert, dass nur ARD, ZDF, 3sat und arte empfangen werden können? Sie meinen, damit seien die Kleinen aus der Gefahrenzone? Auf der sicheren Seite? Schlimmstenfalls schauen sie japanische Filme mit koreanischen Untertiteln oder lernen die Kunst des Bergsteigens mit Luis Trenker. Von wegen.

Ihre Kinder schauen tivi, das Kinderprogramm des ZDF. Und damit sie später alles glauben, was ihnen Onkel Claus und Tante Tina erzählen, werden sie schon beizeiten gebrainwashed. Was Ihre Kleinen schon immer wissen wollten, ist nicht, wie die Babys in Mamas Bauch kommen, sondern was den Islam vom Islamismus unterscheidet. tivi sagt es ihnen.

Islamisten glauben, der Islam sei die einzige und beste Religion. Sie wollen, dass alle Menschen nach ihren extremen Regeln leben. Nun haben sich islamistische Kämpfer aus Syrien mit Islamisten im Irak zusammengetan. Ihr Ziel: Sie wollen Macht.

So weit, so gut. Jetzt müssen die Kleinen nur noch lernen, sauber zu differenzieren. Mit tivis Hilfe:

Islamismus klingt ähnlich wie Islam. Doch es ist nicht dasselbe. Der Islam ist eine Religion wie das Christentum oder das Judentum. Die Anhänger des Islam nennt man Muslime. Sie glauben an Allah und gehen zum Beten in die Moschee. Der Islamismus dagegen ist keine Religion, sondern eine extreme politische Bewegung. Islamisten, also Anhänger des Islamismus, sind zwar auch Muslime. Aber sie wollen vor allem politische Macht. Um das zu erreichen, wenden sie manchmal auch Gewalt an.

Manchmal. Aber nicht immer. Wenn auch immer öfter.

Fassen wir also zusammen. Islamisten glauben, der Islam sei die einzige und beste Religion. Aber: Islam und Islamismus ist nicht dasselbe. Nicht einmal das Gleiche. Der Islam ist eine Religion wie das Christentum oder das Judentum. Nur viel friedlicher. Der Islamismus dagegen ist keine Religion, sondern eine extreme politische Bewegung. Hmm. Wie kommt es dann, dass die Islamisten glauben, der Islam sei die einzige und beste Religion? Wollen die es besser wissen als das ZDF? Schauen sie nicht tivi?

Und wenn sich dann eines Ihrer Kinder entschliesst, die Schule hinzuschmeißen und Taliban zu werden, dann sicher nicht deswegen, weil der Islam eine Religion ist wie das Christentum oder das Judentum, die ja auch ihre militanten Flügel haben (die Heilsarmee und die Hadassah), sondern weil sie der einzigen und besten Religion zum Durchbruch verhelfen wollen.

Und wenn Sie sich dann bei dem Verantwortlichen bedanken wollen, der Ihr Kind auf den richtigen Weg geführt hat, dann benutzen Sie bitte diese email-Aresse: Bellut.T@zdf.de.

Quellen:
http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/01836/index.html
http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/42148/index.html
http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/42148/index2.html

 

 

 

Leserpost (9)
Michael Geiwer / 08.01.2014

@Martin Schott Einen sog. “christlichen Antisemitismus” gibt es nicht, da er sich weder aus dem Leben, noch aus dem Wirken des eigentlichen Stifters, nämlich Jesus Christus, der ja bekanntlich selbst Jude war, legitimiert (eben im Gegensatz zu Mohammed).  Wenn ich es bissig formuliere: Die 9-Eleven Bruchpiloten begingen zwar zweifelsohne einen Massenmord, können sich aber hier auf eine nachweisliche Legitimation im Koran berufen bzw. erfüllten damit nur die Order IHRES Stifters.  Hier liegt der Hase im Pfeffer. Wenn “Christen” in Hochhäuser donnerten; sich via Sprenggürtel in die Luft jagten oder (was es natürlich gibt) ständig über Juden herziehen würden, wären sie eben ganz einfach keine Christen, da dies der Order IHRES Herrn (Nächstenliebe; Demut; Mahnung zur Versöhnung bis hin zur Feindesliebe) diametral entgegenstünde bzw. dies nicht durch das (für Christen maßgebliche) NEUE Testament legitimiert wäre. Und ja, bitte auch fair bleiben. Als ein unchristliches Regime einst die sog. “Endlösung” der Juden beschloss, waren es dennoch nicht wenige (WIRKLICHE) Christen (darunter sogar Katholiken), die etwas für ihre “ältesten Glaubensbrüder” getan/riskiert haben, um sie vor der Hölle der ANTI-Christen zu bewahren. Einige davon sind selbst im KZ gelandet oder durch entsprechende Denunzierung unter die Räder gekommen.  Sorry, aber das darf doch mal gesagt werden!:-)

Dr. Wolfgang Kaiser / 07.01.2014

Genau die Sorge, die Sie hier ausdrücken, überkam mich auch, als ich beiläufig mitbekam, was meiner Kinder im ö-TV zu sehen bekamen. Nur wenn ich mich frage, wer für diesen und jede Menge anderen Schwachsinns verantwortlich ist, dann überkommt mich ein Kältegefühl: Es sind nämlich wir alle, die GEZ-Gebühren (besser: Abgaben) zahlen und zur Wahl-Urne trotte(l)n. Deshalb haben wir es offenbar nicht besser verdient!

Maria Leuschner / 07.01.2014

Es ist nur eine Frage der Zeit, wo im Kinderfernsehen ein verschleiertes 10jähriges Mädchen den kleinen Zuschauern erklärt, dass der Islam ganz friedlich ist und auch die deutschen Kinder diese wunderbare Religion kennen lernen sollten. Dies kleine muslimische Mädchen wird erklären, dass Schweinefleisch nicht schmeckt, igitt, igitt! Und dass die Moschee schöner ist als eine Kirche.

Michael Geier / 07.01.2014

Ich verstehe das ZDF sowieso nicht, warum es sich hier die Sache so schwer macht bzw. (wiedermal) im Verborgenen und wie auf Samtpfötchen an der EU-weiten Christlamsierung eifrig mitbastelt. Da die Übereinstimmungen beider Religionen ja wohl auch faktisch nicht zu leugnen sind, schlage ich vor, mit den Kleinen viel schneller in medias res zu gehen und ihnen vor dem Einschlafen ganz einfach ein wenig aus dem Koran und anschließend aus dem NEUEN Testament (=Jesusgeschichte =Christentum)  vorzulesen, ich garantiere Herrn Bellut, dass die Kleinen, so wie das ZDF und andere (Öffentl. Rechtl.) Neuzeitmissionare, keinerlei Unterschied feststellen werden.  Ach ja: Falls das ZDF über keinen “gültig übersetzten” Koran verfügen sollte, kann ich ihm hier gerne aushelfen: “Die Frau aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet - warnt sie, verbannt sie in die Schlafgemächer und schlagt sie. Und so sie euch gehorchen, so sucht keinen Weg wider sie; siehe; Allah ist hoch und groß.” (S. 4;34.) (Das Christentum bietet hier zwar nur fast so eine friedvolle Analogie an, dennoch möchte ich sie für die Kleinen nicht unerwähnt lassen: “All’ ihre Sünden sind ihr vergeben, weil sie viel Liebe gezeigt hat (Lk. 7;47) ___________________________ “Kämpft gegen die Schriftbesitzer (gemeint waren Juden u. Christen), die nicht an Allah glauben, bis sie ihren Tribut gedemütigt entrichten (S.9;29) (Christl. Analogie:  “Gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, u. Gott was Gott gehört.” (Mk.12,17) ____________________________ “Wahrlich, in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut auf ihre Hälse u. haut ihnen jeden Finger ab!” (S.8;12) (Christl. Analogie: “Mein Testament, Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe.” (Joh. 13,31-33.34-35.) ______________________________ “Sind aber die hl. Monate vorüber, so erschlagt die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packt sie und belagert sie u. lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie aber bereuen u. das Gebet verrichten, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend u. barmherzig. (S.9;5) (Christl. Analogie: Jesus zu einem (mit sich ringendem) Schwerbrecher am Kreuz: “Wahrlich ich sage dir: Noch heute wirst du mir im Paradies sein.” (Luk. 23,43) Noch Fragen? Dann gute Nacht, liebe Tivi-Kids! Träumt was süßes, wir tun es auch…        

Markus Schlimm / 07.01.2014

Meine Kinder dürfen TiVi anschauen. Und wenn sie mich dann fragen, ob Kerem und Ömer, welche den Schulhof so gewaltig bereichern, nun Islamisten seien, dann sage ich wahrheitsgemäß: “Nein! Das sind Muslime!”

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 20.09.2016 / 08:54 / 13

Die genuin dumme Frau Kaddor und das Deutschsein heute

Ich möchte die Beitrage von Rainer Bonhorst und Elisa Brandt über die Religionspädagogin und Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor um einen Gedanken ergänzen: Frau Kaddor ist keine…/ mehr

Henryk M. Broder / 27.08.2016 / 07:51 / 6

Wenn die Todesstrafe ausser Kraft gesetzt wird, breitet sich das Verbrechen aus

Folio, das Monatsmagazin der NZZ, widmet seine August-Ausgabe dem Thema "Muslime in der Schweiz". Die Blattmacher haben u.a. auch mit Hani Ramadan gesprochen, dem Direktor des Centre…/ mehr

Henryk M. Broder / 29.07.2016 / 14:10 / 12

Mohammed war ein Feminist. Und wer nicht schwul ist, der ist homophob.

Vieles, das sich heute als "Wissenschaft" geriert, gehört in die Abteilung Freitag, der 13., Gabelbiegen, Horoskope, Kaffeesatz und Bauer sucht Frau. Im akademischen Betrieb sind es die…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.07.2016 / 12:01 / 3

Islamwissenschaftlerin trifft Polemiker: Wo hat der Islam ein Gewaltproblem?

Broder: Entschuldigen Sie bitte, Frau Kollegin, Sie fragen mich im Ernst, wie ich darauf komme, "der Islam" habe ein Gewaltproblem? Belieben Sie zu scherzen? Meinen Sie…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com