Henryk M. Broder / 24.12.2012 / 19:42 / 0 / Seite ausdrucken

Das Pack schweigt

Stellen Sie sich einmal vor, in Gaza stehen Menschen vor einer Bäckerei an und warten auf eine Brotlieferung. Denn Brot ist knapp in Gaza, wie damals im Warschauer Ghetto. Da kommen israelische Kampfjets angeflogen und bombardieren die Bäckerei und die Menschen, die davor stehen. Es gibt viele Tote, 60, 90 oder noch mehr und Dutzende von Verletzten. Natürlich ist kein Kamerateam der ARD oder des ZDF zur Stelle, denn die Kollegen sind bereits im Weihnachtsurlaub. So müssen die Nachrichtenagenturen auf verwackelte Bilder zurückgreifen, die offenbar mit Mobiltelefonen aufgenommen wurden. Aber auch diese sind schrecklich genug. Überall Tote auf den Straßen, Menschen, die versuchen, Verletzte zu bergen, ein Mann schleppt eine Frau auf seinem Rücken vom Platz.

Und jetzt stellen Sie sich einmal vor, was daraufhin in Deutschland los wäre. Sondersendungen in ARD, ZDF, RTL, SAT1,n-tv, n24. Aufgebrachte Kommentatoren, die sich vor Empörung und Entsetzen nicht mehr einkriegen. Diesmal sei Israel zu weit gegangen, habe die rote Linie überschritten, das sei keine Selbstverteidigung sondern Massenmord. Das könne man, bei allen Sympathien, dem jüdischen Staat nicht durchgehen lassen. Jetzt müsse endlich etwas passieren, um das Blutvergießen zu beenden, die Spirale der Gewalt müsse endlich angehalten werden. Der Bundestag würde zu einer Sondersitzung zusammentreten, die Bundesregierung den israelischen Botschafter einbestellen, die EKD und die Deutsche Bischofskonferenz würden sich “bestürzt” zeigen und zu Gebeten aufrufen.

Nun sind bei einem Angriff der syrischen Luftwaffe auf eine Bäckerei in der Stadt Halfaja in der Provinz Hama Dutzende von Menschen getötet und verstümmelt worden. Kleinkram, könnte man sagen, angesichts von mittlerweile über 40.000 Toten im syrischen Bürgerkrieg. Aber für eine kleine Laola-Welle der deutschen Friedensbewegung müsste es reichen, handelte es sich doch bei den Opfern des Angriffs eindeutig um Zivilisten.

Aber nix da. Das links-reaktionäre Gutmenschenpack (LRGMP) schweigt beharrlich und vernehmlich, so wie es immer schweigt, wenn Araber andere Araber massakrieren. Inge Höger schweigt. Annette Groth schweigt. Bettina Marx schweigt. Norman Paech schweigt. Die Tochter schweigt. Rolf Verleger schweigt. Rupert Neudeck schweigt. Ruprecht Polenz schweigt. Die Free Gaza Bewegung schweigt. Ludwig Watzal gönnt sich noch einen und schweigt. Pax Christi schweigt. Der Aachener Friedenspreis schweigt. Das Netzwerk Friedenskooperative schweigt. Die Horber Initiative für den Frieden schweigt. Der Friedensladen Heidelberg schweigt. Das Bad Schussenrieder Bündnis für den Frieden schweigt. Das Friedensplenum Tübingen schweigt. Die Friedensstaat Osnabrück schweigt. Die Friedensstadt Augsburg schweigt. Die Friedensstaat Münster schweigt. Die Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen schweigt. Der Friedensverein “HAND IN HAND” schweigt. Jürgen Todenhöfer schweigt. Michael Lüders schweigt. Claudia Roth, die eben noch Israel geraten hat, mit dem “pragmatischen Teil” der Hamas zu verhandeln, hat dem Tagesspiegel kurz vor dem Fest ein Interview gegeben und sich in ihre Datsche in der Türkei verabschiedet.

So herrscht Schweigen im Land. Es sind ja nur Araber unter sich.

Siehe auch.
http://www.tagesschau.de/ausland/syrien2492.html
http://www.tagesschau.de/ausland/syrien2490.html
http://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio99580.html
http://www.tagesschau.de/ausland/syrien2478.html

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 25.03.2017 / 10:00 / 8

Die Antifa bedroht eine Weinbar

Düsseldorf ist auch nicht mehr das, was es einmal war oder zu sein vorgab: Eine vornehme Metropole, die kleine Schwester von Paris. Jenseits der Königsallee…/ mehr

Henryk M. Broder / 23.03.2017 / 17:35 / 4

Wieder einmal traf es unschuldige Menschen

Irgendwo muss es einen Kasten geben, in dem all die Ballons liegen, die man/frau nach einem Terroranschlag aufblasen und loslassen muss. "Unsere Gedanken/Gefühle sind bei den…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.03.2017 / 06:10 / 20

Die FR beliefert eine Schwarze Liste

Der Chefredakteur der Frankfurter Rundschau, Arnd Festerling, gehört nicht zu den Lesern der Achse. Er kennt uns nicht und hat uns auch nicht im Blick. Aber…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.03.2017 / 15:20 / 9

Was macht der Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs?

Als ich zum ersten Mal hörte, dass einige Unis den Studiengang "Holocaust Studies" anbieten, fragte ich mich, was die Studenten in diesem Fach lernen: Wie…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com