Die Achse des Guten / 26.06.2016 / 06:00 / 0 / Seite ausdrucken

Das Autoren-Dossier zum Brexit

Ein Betrunkener sucht unter einer Straßenlaterne seinen Schlüssel. Ein Polizist hilft ihm bei der Suche. Als der Polizist nach langem Suchen wissen will, ob der Mann sicher sei, den Schlüssel hier verloren zu haben, antwortet jener: „Nein, nicht hier, sondern dort hinten – aber dort ist es viel zu finster.“ Die Reaktion der EU-Nomenklatura auf das Referendum der Briten erinnert  stark an diese kleine Geschichte des österreichischen Psychologen und Bestseller-Autors Paul Watzlawick, die er in seiner "Anleitung zum Unglücklichsein" schildert. Unsere Autoren behandeln den Brexit und seine Vorgeschichte aus ganz verschiedenen Blickwinkeln - und mit viel Gespür für einen Wahnsinn, der eben doch Methode hat. Im Ozean des Aberwitzigen will die Achse eine Chronik und eine Insel der angewandten Vernunft sein. Wir sind da durchaus unbescheiden. Unsere Vorbilder sind Leopold Schwarzschild, der Herausgeber des "Tage-Buchs", Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky, die Herausgeber der "Weltbühne". Dass wir heute wissen, woran die Weimarer Republik zugrunde gegangen ist, haben wir ihnen zu verdanken. Mal sehen wie es mit Europa weitergeht.

Für dieses Dossier haben wir deshalb einmal die wichtigsten Autoren und Beiträge der letzten 14 Tage zusammengestellt.

Jennifer Nathalie Pyka

Großbritannien: Es fehlt nur noch die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes

Manfred Haferburg

Die Zwangsbeglücker haben es versaut

Matthias Heitmann

Europa wird sich positiv verändern: Je suis Brexit!

Gunnar Heinsohn:

Es gibt Alternativen zur EU - hier ist eine

Burkhard Müller-Ullrich:

Die Brexitnacht und der Journalismus: Eat your words

Roger Letsch:

Vorwärts immer, rückwärts nimmer: Jetzt kann nur noch Peking helfen!

Peter Grimm

Zahltag: Der deutsche Steuerzahler soll die EU zusammenhalten

Wagenburg Brüssel: Adieu Jean-Claude

Dirk Maxeiner

Was man in Brüssel wirklich fürchtet…

Gabor Steingart

​Die europäische Variante der Sollbruchstelle

Rainer Bonhorst:

Die Angst geht um in Brexit-Land: Europa na gut, aber Island?

Der Achgut-Korrespondent aus dem tiefen Brexit-Land

Oliver Marc Hartwich

„Wen der Brexit nicht aufweckt, dem ist nicht zu helfen“

Gerd Held:

Die britische Revolte gegen die Entstaatlichung

Brexit: Neue Chancen der Selbstbehauptung

Thomas Rietzschel

Wenn die Blase platzt, toben die Papiertiger

Haste mal ne Erzählung für mich? Politik als Märchenstunde

Bomben auf Engelland

Erich Wiedemann

Rin in den Brexit! Stimmt mit „out“!

Hans-Martin Esser

Europa: Was Briten und Türken gemeinsam haben

Hansjörg Müller

Brexit: Reden wir doch mal mit den Briten statt über sie

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com