Henryk M. Broder / 11.01.2017 / 13:03 / 6 / Seite ausdrucken

Bedeutende Denker des 21. Jahrhunderts - Heute: Ruprecht Polenz

Der ehemalige Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, frühere CDU-Generalsekretär, gewesene Vorsitzende des ZDF-Fernsehrates und inzwischen offizielle Vertreter der Bundesregierung im Dialog um den Völkermord an den Herero und Nama mit Namibia, Ruprecht Polenz, erklärt auf seiner Facebook-Seite den Unterschied zwischen Flüchtlingen und Smarties:

Würden Sie aus einem Glas mit hunderten bunter Smarties essen, wenn fünf davon vergiftet wären? Viele haben auf Facebook schon dieses Bild gelesen, mit dem Parallelen zwischen Flüchtlingen (Smarties) und Terroristen (vergiftete Smarties) gezogen werden, um zu suggerieren, es mit Flüchtlingen doch genauso zu halten. Es ist ein falsches Bild. Smarties verhalten sich nicht. Es gibt keine Anhaltspunkte, woran man die vergifteten erkennen könnte. Deshalb wird man garkeine Smarties essen. Bei den Flüchtlingen ist das anders. Man kann und muss auf das konkrete Verhalten abstellen, um Kriminelle oder Terroristen festzunehmen. Deshalb ist es falsch, allen Flüchtlingen mit Misstrauen zu begegnen. Hier

Dagegen ist es richtig, Leuten mit Misstrauen zu begegnen, die den IQ eines bunten Smarties haben.

 

Leserpost (6)
Steffen Kallinowsky / 11.01.2017

Funktioniert das mit Gummibärchen (den Produktnamen lass ich mal weg) denn auch?

Hilger Weber / 11.01.2017

Verehrter Herr Broder , machen sie bitte noch lange so weiter, es tut einfach nur gut zu wissen nicht alleine ein Querdenker zu sein.

Martin Landvoigt / 11.01.2017

Hmmm die Feststellung des IQ ohne ausgibige Tests ist sicher wohl kaum möglich, auch nicht bei Ruprecht Polenz, Mitunter sind seltsame Werturteile und Strategiempfehlungen, die man nicht für zielführend hält, Anlass, an der Intelligenz des Verfassers zu zweifeln. Aber die Ursachen liegen vermutlich in einer ganz anderen Kategorie: Weder Intelligenz noch Bildung determinieren moralische Urteile.

Frank Holdergrün / 11.01.2017

Zerschmelzende Smarties in meinem Geschmackszentrum verhalten sich wie ein gute Headline Marke “Broder”: sie zaubern mir ultraschnell gute Laune in meinen Kalorien- und Gefühlshaushalt.

Wilfried Cremer / 11.01.2017

Ich bin versucht,  dem smarten Herrn eine Magnum-Packung Smarties zu schicken, mit rosa Schleifchen und der Aufschrift “Alle ungiftig”.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 25.03.2017 / 10:00 / 8

Die Antifa bedroht eine Weinbar

Düsseldorf ist auch nicht mehr das, was es einmal war oder zu sein vorgab: Eine vornehme Metropole, die kleine Schwester von Paris. Jenseits der Königsallee…/ mehr

Henryk M. Broder / 23.03.2017 / 17:35 / 4

Wieder einmal traf es unschuldige Menschen

Irgendwo muss es einen Kasten geben, in dem all die Ballons liegen, die man/frau nach einem Terroranschlag aufblasen und loslassen muss. "Unsere Gedanken/Gefühle sind bei den…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.03.2017 / 06:10 / 20

Die FR beliefert eine Schwarze Liste

Der Chefredakteur der Frankfurter Rundschau, Arnd Festerling, gehört nicht zu den Lesern der Achse. Er kennt uns nicht und hat uns auch nicht im Blick. Aber…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.03.2017 / 15:20 / 9

Was macht der Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs?

Als ich zum ersten Mal hörte, dass einige Unis den Studiengang "Holocaust Studies" anbieten, fragte ich mich, was die Studenten in diesem Fach lernen: Wie…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com