Henryk M. Broder / 28.12.2012 / 20:50 / 0

Auf zur Sonne, zur Freizeit!

Das alte Jahr ist noch nicht ganz um, da laufen schon die Vorbereitungen für das neue Jahr auf Hochtouren. Vor allem für die Urlaubsplanung 2013. Aber nicht etwa wie man die armseligen vier arbeitsfreien Wochen verbringt, sondern wie man sie verdoppelt: von 30 auf 60 Tage, also zwei Monate im Jahr. RTL weiß, wie es geht, durch eine geschickte Nutzung der so genannten Brückentage. Denn die ungeheure soziale Kälte in diesem Land, der zunehmende Abstand zwischen Arm und Reich und der Stress am Arbeitsplatz sind nur zu ertragen, wenn man möglichst oft Urlaub macht. Man gönnt sich ja sonst nix.

Siehe auch:
http://www.welt.de/themen/brueckentage/

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 26.07.2016 / 18:06 / 0

Das sind die Kollateralschäden der Integration

Die zentrale Frage, die immer wieder gestellt wurde, lautete: Hatten die Täter einen terroristischen Hintergrund? Handelten sie gar im Auftrag des Islamischen Staates? Oder waren…/ mehr

Henryk M. Broder / 25.07.2016 / 08:45 / 13

Annahme verweigert. Zurück an die Absender

Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt. Katrin Göring-Eckardt, grüne Politikerin Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend,…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.07.2016 / 22:47 / 39

Nicht ohne meine Machete!

Die 20-Uhr-Tagesschau machte mit einem Bericht über neue Erkentnisse im Falle des Münchner Todesschützen auf. Er habe seine Tat "ein Jahr lang vorbereitet", was natürlich an…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.07.2016 / 13:53 / 10

Die Helden der mürrischen Indifferenz und der trotzigen Gelassenheit

Es gibt in der Bundesrepublik keine Reichspressekammer und auch keine Zensurbehörde, aber irgendwo in diesem Land muss es ein „Ministerium für Wahrheit“ geben, das Empfehungen für…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com