Markus Vahlefeld / 09.11.2017 / 06:15 / Foto: Howard R. Hollem / 5 / Seite ausdrucken

Klima-Jubelperser: Assad rehabilitiert, Trump isoliert!

Es gibt sie noch, die guten Nachrichten, die zu Überschriften führen, die man sich nicht ausdenken kann. Vorgestern machte SPON groß auf mit der Titelzeile: Weltklimagipfel in Bonn: Syrien tritt als letztes Land Klimavertrag bei - nur USA draußen. Da kann man doch endlich mal aufatmen! Assad hat sich endlich dazu bereit erklärt, das menschheitsvernichtende Kohlendioxid zu reduzieren und Giftgasraketen, die er auf sein eigenes Volk abfeuert, mit Solarenergie zu betreiben. Und wer steht mal wieder im Abseits und ist als Welt-Verbrecher entlarvt? Trump, der Hund, und die USA.

Jedem ordentlichen Journalisten würde die Meldung „Syrien tritt Klimavertrag bei“ die Schamesröte ins Gesicht treiben und diesen ganzen Klimafetischismus als das entlarven, was er ist: Eine Mega-Farce ohne Bedeutung, ohne Sinn, ohne moralischen Kompass. Also muss noch etwas hinterher geschoben werden, und der linksliberale Gottseibeiuns Donald Trump zieht immer.

Dass die USA draussen sind, ist zwar keine wirkliche Neuigkeit und hat mit dem Bonner Klimagipfel nichts zu tun, aber Syrien und die USA im Klimaspiel gegeneinander zu stellen, zeigt doch die wahrhaft apokalyptische Dimension von Donald Trump. Das Titelbild der aktuellen Printausgabe des SPIEGEL, auf der Trump zu einem die Welt heimsuchenden Riesentsunami aufgeblasen wurde, ist ja nicht zufällig gewählt.

SS-SA-USA  – das sind die Konstanten der deutschen Moral von 1967 bis 2017 und darüberhinaus. Und Assad ist fein raus.

Leserpost (5)
Andreas Rochow / 10.11.2017

Dieser Spon-Beitrag ist doch nur einer von vielen Tiefpunkten des heutigen Journalismus. Fake Science und Fake News sind ganz wesentliches Mittel, um eine globalistische Agenda mit Angst und moralischem Druck weltweit umsetzen zu können. Es geht immerhin vermeintlich um alternativlose internationale Projekte, wenn nötig unter Umgehung nationaler Parlamente. Das kleine Merkeldeutschland will hier Vorreiter sein und bleiben. Es ist ernst - Spon übernehmen Sie!

Karla Kuhn / 09.11.2017

Ein herrlicher Text, Ironie pur. Gott sei Dank kann gibt es auch immer wieder etwas zum lachen.  Der schwarze Humor hat eben Hochkonjunktur.

Winfried Sautter / 09.11.2017

Ja, es ist tatsächlich lächerlich, einerseits die Absetzung des syrischen Machthabers zu betreiben, anderereits aber zu behaupten, er könne dann noch Verträge gültig ratifizieren.

Frank Box / 09.11.2017

Dieses ehemalige Nachrichtemagazin wurde schon vor Jahren von taz-journalisten übermommen, und hat mit serösem Journalismus nichts mehr zu tun!

Frank Stricker / 08.11.2017

Bleibt nur noch zu hoffen, dass SPON , taz u. Prantl"s süddeutscher Beobachter den “Gehirnzellen-Sperrvertrag”  ratifiziert haben !

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Markus Vahlefeld / 16.11.2017 / 10:30 / 8

Die Deutschen und die Schicksalsfragen

Im Jahre des Herrn 1923 erblickte ein kleines Büchlein das Licht der Welt, das den Titel trug: „Die Judenfrage als Schicksalsfrage des deutschen Volkes“. Nachdem…/ mehr

Markus Vahlefeld / 07.11.2017 / 06:25 / 17

Der Fall Gurlitt: Staatlicher Raub als höhere Moral

Lange schon wollte ich über Jan-Robert von Renesse schreiben. Sein Fall hatte mich neugierig gemacht. Er hatte als nordrhein-westfälischer Sozialrichter 2012 beklagt, dass Holocaust-Überlebende kein faires…/ mehr

Markus Vahlefeld / 03.11.2017 / 12:15 / 27

Amtsgericht Göttingen schreddert Grundgesetz

Als Schüler habe ich im Gemeinschaftskundeunterricht das Grundgesetz lernen müssen. Und ich schwöre, da kam in einem dieser Grundrechte irgendwas mit „Niemand darf wegen seines…/ mehr

Markus Vahlefeld / 20.10.2017 / 19:38 / 11

Merkels Türkei-Amnesie

Liebe CDU! Eure Parteivorsitzende hat eine Agenda, die sie zwar nicht bekannt gibt, die sie aber gnadenlos durchzieht, egal wie die Beschlusslage ist oder was…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com