Peter Grimm / 29.12.2017 / 13:34 / 16 / Seite ausdrucken

Angela Merkels ungehaltene Neujahrs-Ansprache

Eigentlich sollte dieser Zusammenschnitt der gesammelten Merkel-Neujahresansprachen ein lustiges Potpourri zum Jahreswechsel werden. Wurde es aber nicht. Was auch immer wir versuchten, es wurde einfach nicht lustig. Stattdessen kam eine Endlosschleife heraus, die doch sehr an den Film-Klassiker „Und täglich grüßt das Murmeltier“ erinnert. Mit bewundernswerter Redundanz werden Probleme angesprochen, die Angela Merkel an führender Stelle mit verursacht hat, um sie dann dem Bürger zwecks Erledigung vor die Füße zu kippen. Wir schaffen das? Nein: Das schafft uns.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

Leserpost (16)
Gerd Koslowski / 29.12.2017

In den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde kolportiert, dass Erich, der verhinderte Dachdecker, einen großen Bogen um Bahnhöfe machen würde weil dort so oft “Bitte zurücktreten!” gerufen würde. Kann mal jemand, gerne auch ein hochrangiges Mitglied einer C-Partei mit einem Rest konservativem Verantwortungsbewußtsein, diese Person zum naheliegenden Hauptbahnhof geleiten und sie dort auf einem gut frequentierten Bahnsteig platzieren?

Thomas Mende / 29.12.2017

Das schlimme daran ist, dass unsere verehrte Staatsratsvorsitzende wirklich zu glauben scheint was sie da sagt. Warum Staatsratsvorsitzende? Weil wir inzwischen eine “DDR reloaded” haben. Man siehe nur, wie die sogenannte Meinungsfreiheit ausgehebelt wird… Früher war es die Stasi, heute wird man durch das Netz-DG sogar noch genauer, allerdings subtiler überwacht. Wenn man anfängt zu überlegen, ob man das jetzt in den sozialen Medien gefahrlos posten kann oder einem dann der Account gesperrt wird? Meinungsfreiheit sieht anders aus. Von allem anderen rede ich gar nicht mehr.

Ernst-Fr. Siebert / 29.12.2017

Wer hat das bis zum Ende angesehen/ausgehalten? Bitte melden…

Axel Ziegler / 29.12.2017

Wer Angela Merkel hört, kann sich nur Kurz wünschen.

Hans Wein / 29.12.2017

“Eigentlich sollte dieser Zusammenschnitt der gesammelten Merkel-Neujahresansprachen…” Kleiner Flüchtigkeitsfehler, ein ‘t’ fehlt: Richtig heißt es “gestammelte”...

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe sind nur am Tag der Veröffentlichung möglich.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com