Akif Pirincci (Archiv) / 21.08.2013 / 08:15 / 10 / Seite ausdrucken

10 Prophezeiungen von MESSIAS für nächsten 10 Jahre (Nr. 5)

Eigentlich heiße ich anders, doch da mich unlängst Gottes heiliger Atem umweht hat und ich zu der höchsten Erleuchtungsstufe aufgestiegen bin, werde ich nur noch Messias genannt. Kraft dieser Daseinsform bin ich in der Lage, Prophezeiungen zu machen, wenn auch nur für die kommenden 10 Jahre. Diese werde ich in loser Folge verkünden, auf daß der Erdensohn und die Erdentochter die nahe Zukunft bereits jetzt gewahr werden. Man kann mich drauf festnageln!

5. Prophezeiung:

Im Jahre 2023 werden die Deutschen die Hälfte ihres Einkommens für Energie ausgeben, soweit sie sich diesbezüglich nicht schon längst derart eingeschränkt haben, daß sie noch unter dem Lebensqualitätsniveau eines Dritte-Welt-Landes dahinvegetieren. Das bedeutet kein Kühlschrank, kein Geschirrspüler, keine Waschmaschine, nur jeden zweiten Tag warmes Essen, einmal die Woche duschen, weitgehender Verzicht auf elektronische Medien, kaum Licht im Dunklen, Verzicht auf Konsumgüter, deren Herstellung hohe Energieintensität erfordern, also auf fast alle Industrieprodukte, vor allem jedoch durchfrorene Winter.

Die Ursache hierfür wird der weitere und unermüdliche Ausbau der sogenannten erneuerbaren Energien staatlicherseits sein, deren technische Details für die Öffentlichkeit bis dahin insbesondere vom Öffentlich Rechtlichen Rundfunk solcherweise mystifiziert sein werden, daß selbst Leute vom Fach nur mehr in verschwörungstheoretischen Zusammenhängen darüber werden denken können. Die größte Lüge, die dann zur “Wahrheit” und zum Allgemeinwissen geworden ist, wird darin bestehen, daß man Elektrizität 1:1 mit Wasser vergleichen könne. Konkret: Wenn in einem Eimer eine gewisse Menge Wasser steht, und man schüttet noch eine gewisse Menge Wasser dazu, so befindet sich am Ende im Eimer einfach mehr Wasser. Das Element selbst bliebe aber dasselbe.

Elektrizität jedoch verhält sich radikal anders zu Wasser. Sie besitzt unterschiedliche Formen und entwickelt ihre Wirkung erst durch eine bestimmte Konstante, Stärke und Beständigkeit. Und das ist auch das schmutzige Geheimnis, weshalb der Strompreis desto weiter steigen wird, je mehr, aber falsche bzw. alternative Strom im Lande kursiert. Es ist schlicht physikalisch unmöglich, den Strom, den eine moderne Welt und unser mechanisierter Alltag benötigen, mittels der Daniel-Düsentrieb-Visionen von Sozialpädagogik-Studenten aus den 70ern herzustellen. Das Wort “Einspeisung” existiert nämlich in der Elektrizität gar nicht, weil es sich eben nicht um Wasser handelt. Man muß das eine abschalten, bevor man das andere hinzufügt. Das mag viele überraschen, aber Strom kommt immer aus “einer Hand”! Und im Gegensatz zu Wasser kann er auch nicht gespeichert werden, egal, welche neunmalklugen, insbesondere aber enorm kostenaufwendigen und die Umwelt verschandelnden Maßnahmen man unternimmt. Als Vergleich wie teuer es einem zu stehen kommen kann, wenn man den Versuch unternimmt, Strom dennoch zu speichern, möge die Batterie in der Fernseh-Fernbedienung dienen, die lediglich die Energie für kurze Signale liefert und dennoch alle sechs Monate ausgewechselt werden muß. Würde man den gleichen Preis für diese Batterie für den Strom aus der Steckdose zahlen, würde dieser für die gleiche Leistung die Fernbedienung zirka 150 Jahre versorgen. Der Grund, weshalb auch Elektro-Autos niemals unser Stadtbild prägen werden.

Das führt uns zu einem Abstecher in die Welt der epochalen Erfindungen und dazu, auf welcher Weise diese gewöhnlich zustande kommen. Die meisten und gewichtigsten Erfindungen sind Folge eines unbewußten weltumspannenden Drucks. Es handelt sich dabei stets um ein quasi kollektives Bedürfnis, das schon in der Luft liegt, und in der Regel wird Epochemachendes in mehreren Ländern und Erdteilen gleichzeitig erfunden. Daß der Buchdruck von Johannes Gutenberg exakt zu einem Zeitpunkt erfunden wurde, als das Informationsbedürfnis der Menschen das Maß eines höfischen oder gelehrigen Kreises überschritt, ist kein Zufall. Und auch die Erfindung des Telefons ist dem Umstand zu verdanken, daß sich zu jener Zeit der immer schneller über weite Strecken hinweg erstreckende Handel dringend ein Kommunikationsinstrument brauchte, ohne auf Spezialisten wie Telegraphisten angewiesen zu sein. Es ist allzeit der druckvolle Wunsch, der die Erfindung gebiert.

Dieser Druck hat im Falle von Energie und der sie erzeugenden Rohstoffen in den letzten 50 Jahren nie bestanden. Denn Rohstoffe und Vorrichtungen zu preisgünstiger Energieherstellung hat es in der Zeit immer in Hülle und Fülle gegeben. Die Legende von peak oil war, wie wir wissen, immer nur eine Legende so wie der sogenannte Klimawandel eine Lüge ist und die Gemeingefährlichkeit von Atomkraftwerken ein Propagandainstrument zum Hieven einer kleinen Spinner- und Kinderfickerpartei namens Die Grünen und ihrer Klientel an die staatlichen Geldtröge. Nein, die “alternativen Energien” sind das Ergebnis einer totalitären Ideologie zur Machtausübung, deshalb spielt es auch keine Rolle, ob sie durch solche Blödsinnigkeiten wie Windräder, die so etwas Museales wie den Fahrraddynamo nachahmen, oder Sonnenkollektoren entstehen oder ob man dafür eine Million in die Pedale tretende Menschen abkommandiert. Es ist trotzdem ausgeschlossen, daß diese Art der Show-Energie je ihren Beitrag zur Energieversorgung eines 80-Millionen-Volkes in einem westlichen Industrieland wird leisten können. Aus diesem Grund werden die Verbraucher in zehn Jahren Zweierlei zahlen müssen: 1. Die richtige Energie, die teuer aus dem Ausland gekauft werden muß, weil durch die “Einspeisung” des unbeständigen Sonne-Wind-und-mal-so-mal-so-Stroms irgendwann keine herkömmlichen Kraftwerke existieren werden. Da man sie nicht alle naselang in Sekundenschnelle wie mit einem Autopedal hoch- und herunterfahren kann, werden sie irgendwann unrentabel. 2. Die bald Billionen betragende Sonne-Mond-und-Sterne-Show, die Assoziationen an “Das Rheinheitsgebot”, “sauber” und “Schöpfung” wecken soll, obgleich deren Anbeter schon längst Sklaven von Superreichen geworden sind, die über bescheuerte Gesetze diese Show orchestrieren.

Hierbei spielt ein Mißverständnis eine eminente Rolle, welche jedoch hierzulande bereits in der Grundschule als allgemeingültige Wahrheit gelehrt wird. Nämlich daß Technik erst akzeptabel sei, wenn sie sich mit der Natur vertrage, ja, sich ihr sogar unterordne. Technik ist aber genau das Gegenteil von Natur, sie ist die Befreiung und Erlösung aus ihr. Technik ist eine Art Zaubertrick, etwas, was es so in der Natur nicht gibt. Selbstverständlich kann man sich ein Ei auf einem Stein braten, wenn dieser sich durch Sonnenstrahlen genug heiß aufgeladen hat. Man kann sich aber auch des Zaubertricks namens Technik bedienen und sich ein Ei sogar auf dem Nordpol und zu jeder Tageszeit auf einem Herd braten. Die Öko-Bekloppten haben jedoch den Deutschen inzwischen mit der Intensität einer Gehirnwäsche eingeredet, daß beides geht. Romantikverschleierten Blickes stieren sie nun deshalb auf den kalten Stein, auf denen sie das Ei aufgeschlagen haben, und üben sich in Geduld, bis dieses gar geworden ist. Irgendwann wird ihnen vom Ofen das fertig gekochte Ei serviert, weil sie es vor Hunger nicht mehr aushalten. Ist es da ein Wunder, daß sie dann für zwei Eier bezahlen müssen?

Leserpost (10)
Andreas Hofmeister / 22.08.2013

Wer nicht weiter zusehen will, wie die Noch-Kanzlerin mit ihrer verfehlten Energiewende die Grünen rechts überholt, geschweige denn, diese Traumtänzer weiter gewähren lassen will, hat jetzt eine Alternative. Die Alternative für Deutschland (AfD) ist die einzige Partei, deren Position zur “Erneuerbaren Energie” konträr zu allen anderen ist. Wie übrigens in vielen anderen Punkten auch. Wenn eine Kanzlerin und Physikerin solchen Energiemist baut, will ich gar nicht wissen, wie schlecht sie in den Politikfeldern ist, von denen sie nichts versteht. Hier der Beitrag auf der Achse mit dem Energiepolitischen Positionspapier der AfD: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/exklusiv_entwurf_des_afd_energie_progamms

Bob D. Baumeister / 22.08.2013

1.) “Der Grund, weshalb auch Elektro-Autos niemals unser Stadtbild prägen werden.” Der damalige IBM-Chef schätze 1943 den Bedarf an Computern auf niemals mehr als 5. Mit dem Wort “niemals” wäre ich vorsichtiger, denn bekanntlich wird es mit Prognosen schwierig, sobald sie die Zukunft betreffen. Falls Sie es im Prognosegeschäft zu etwas bringen wollen (Nostradamus des 21. Jhdts oder so etwas), sollten Sie dieses Bonmot beherzigen. 2.) Dass die Grünen ein Perpetuum mobile bauen werden, bezweifle auch ich ernsthaft, denn bisher sprechen sowohl Theorie als auch Praxis klar dagegen. Aber mindestens eine Bastion ehedem ehener Gesetze ist schon von der deutschen Politik geschleift worden. Der Strompreis in Deutschland steigt mit der Menge des produzierten “Ökostroms”. Nix da von Angebot und Nachfrage. Und weil uns regenerative Energie stets als “unerschöpflich” angepriesen wird, folgt aus dem Versuch, sich der Erschöpflichkeit wenigstens zu nähern, ein gegen Unendlich gehender Energiepreis. Insofern beschreibt Ihre Prophezeiung Nr. 5 ein verdammt geschöntes Szenario.

Michael Geier / 22.08.2013

Lieber Messias! Mal unter uns: Du sprichst von Deiner bereits vor ca. 2000 Jahren getätigten “Weissagung vom Ende” (Mt./Lk./NT) bzw. von den “Vorzeichen”, an denen man dieses zu erkennen vermag. Ferner warntest Du schon in diesem (damaligen) Kontext, dass das Ende der Zeit(en) vor allem dadurch gekennzeichnet sei, dass in jener “Drangsal” viele (falsche) Propheten unter Deinem Namen auftreten und sagen werden: “Ich bin es, der Messias”!  Da Deine heutige Prophezeiung sich jedoch nahezu beängstigend mit der damaligen deckt bzw. nur eine prägnante “Entschlüsselung”, speziell für uns sonderfällige Deutsche ist, weiß ich, dass Du es wirklich bist!  Bleibt nur zu hoffen, dass sich hierzu auch Dein Trostwort erfüllen möge: “Seid gewiss, jene Tage werden abgekürzt!”

Ingolf Wiggers / 21.08.2013

Man könnte spontan zu der Ansicht kommen, Herr Pirincci übertreibe. Doch das ist mitnichten so. Wenn die Politik nicht zur Besinnung kommt, wird seine Prophezeiung wahr werden, vielleicht auch etwas später als 2023. Die Kosten der Energiewende werden vom Energieexperten Altmaier inzwischen mit 1 Billion angegeben. Das sind die reinen Kosten für die alternative Stromerzeugung, die Speicherung ist nicht enthalten. Auch die energetische Sanierung aller Immobilien muß extra kalkuliert werden: rund 3 Billionen. Schöngerechnet wird das von den grünen Lügnern dadurch, daß Häuser ja eh saniert werden müßten, so daß die zusätzlichen energetischen Maßnahmen dann kaum noch ins Gewicht fallen. Der Ausbau einer Infrastruktur für die Speicherung in Form von Wasserstoff wird mit 500 Milliarden veranschlagt. Dazu kämen noch ein paar Druckspeicher für Luft. Eine weitere Verteuerung des Stroms durch die schlechten Wirkungsgrade der Speicherung käme auch noch hinzu. In meiner Stadt erstellt man zur Zeit ein geothermisches Kataster. Man schwärmt davon, daß die Hausbesitzer ein 100 Meter tiefes Loch bohren, einen Wärmetauscher darin versenken und dann mit einem Elektromotor (zu welchem Strompreis?) geothermische Energie zum Heizen gewinnen sollen. Was für ein Irrsinn. Wer jetzt mal die Kosten addiert, kommt auf eine Summe, die die gleiche Größenordnung hat wie alle Vermögenswerte aller Deutschen, wobei die derzeitige Verschuldung von 2 Billionen nicht vergessen werden sollte. Man sieht also, daß die Deutschen, indoktriniert wie seit schlimmen Zeiten nicht mehr, sich wieder einmal in ein Desaster stürzen, das unabwendbar in einen totalen Untergang führen wird.

Charles Lagerfeld / 21.08.2013

Tja lieber Akif Pirinci, leider haben Sie den Nagel auf den Kopf getroffen. Was mich übrigens so aufregt ist die Tatsache, dass die Deutschen inzwischen in ihrer Mehrheit so gehirngewaschen (und hirnerweicht) aber auch gutgläubig sind, dass sie jeden, der ihnen von der schönen neuen Ökowelt erzählt als authentisch und als Fachmann ansehen. Ich hoffe nur, dass der Verfasser unrecht mit seiner Prognose hat. Denn diesen harten Aufprall wünsche ich meinem Land nun wirklich nicht.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Akif Pirincci / 17.08.2013 / 20:42 / 7

Schizoscheiße

Als Pubertierende hatten wir für Kunstwerke, die sich uns nicht sofort und direkt erschlossen oder eine abseitige Darstellungsform als die konventionelle bevorzugten, einen lustigen Ausdruck:…/ mehr

Akif Pirincci / 02.08.2013 / 12:36 / 24

Applaus, Applaus für den Sitzpinkler

“Sportfreunde Stiller” ist eine deutsche Band, die in letzten Jahren insbesondere mittels kunstsinnig angehauchter Fußballieder aus der alternativen Ecke kam und in diesen Tagen wohl…/ mehr

Akif Pirincci / 25.07.2013 / 18:36 / 1

10 Prophezeiungen von MESSIAS für die nächsten 10 Jahre (Nr.3)

Eigentlich heiße ich anders, doch da mich unlängst Gottes heiliger Atem umweht hat und ich zu der höchsten Erleuchtungsstufe aufgestiegen bin, werde ich nur noch…/ mehr

Akif Pirincci / 23.07.2013 / 07:40 / 13

10 Prophezeiungen von MESSIAS für die nächsten 10 Jahre (Nr.2)

Eigentlich heiße ich anders, doch da mich unlängst Gottes heiliger Atem umweht hat und ich zu der höchsten Erleuchtungsstufe aufgestiegen bin, werde ich nur noch…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com