Silvia Meixner / 30.01.2013 / 20:43 / 0

Silvis Culture Club (29). Idiotie aus der ersten Reihe

Da ich neuerdings gezwungen werde, Fernsehkünste zu bezahlen, die mich nachweislich nicht interessieren, schaue ich fortan genauer hin. ARD und ZDF, zwei TV-Sender, die sich immer rühmen, einem Bildungsauftrag nachzukommen, zeigten heute Mittag eine belanglose Muschelkochsendung und eine ebenso belanglose Sendung, in der es um ein Krümelmonster ging. Auf n-tv lief derweil die bewegende Übertragung der Bundestags-Gedenkstunde für die Millionen Opfer des Nationalsozialismus. Und ich frage mich, ob die „Verantwortlichen“ sich möglicherweise nicht für Geschichte interessieren, ob Muschelkochen und Kekse wichtiger sind oder was genau der Grund sein könnte, dass meine Bildungsauftragssender dieses wichtige Ereignis nicht live übertragen haben. Wo doch sonst jeder Pups mit Kameras begleitet wird. In der NS-Zeit starben rund 60 Millionen Menschen, in Europa haben die Nazis fast alle Juden getötet. Aber wir kochen Muscheln. Weißwein nicht vergessen.

Als Gastrednerin erzählte die Schriftstellerin Inge Deutschkron aus ihrem Leben, als sie, verfolgt von ihren Berliner Mitbürgern, als Jüdin zu überleben versuchte (http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/42606255_kw05_gedenkstunde/index.jsp). Aber wir kochen Muscheln. Rührend, als Bundespräsident Joachim Gauck der alten Dame nicht nur seinen Arm anbot, um sie zum Rednerpult zu bringen; er nahm sie an der Hand. Die Öffentlich-Rechtlichen beklagten derweil das Verschwinden eines Kekses (keine Neuigkeit mehr!). Das Verhalten der Experten aus der ersten Reihe ist höchst widerwärtig. Kochen Sie doch gern weiter Ihre Muscheln – aber nehmen Sie nicht unser schwer verdientes Geld dafür!

Silvia Meixner ist Journalistin und Herausgeberin von http://www.good-stories.de

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Silvia Meixner / 07.06.2016 / 09:42 / 0

Silvis Culture Club: Briefarbene Gardinen, wo Margo einst Tee trank

Ein schwüler Sommerabend in Berlin. Windstill, fast. Nur leise wehen die Gardinen. Sie sind briefarben. Gardinen wie Brie. Durchsichtig, aus jenem Stoff, der aussieht wie…/ mehr

Silvia Meixner / 10.01.2016 / 22:00 / 0

Silvis Culture Club (83): Misstöne in Form einer Leiche

Der Adel hat’s auch in Angeln nicht leicht: Irgendwie muss Geld hereinkommen und das ist im idyllischen Norden Deutschlands für Grafenfamilien schwierig. Sehr schwierig. Musikfestivals…/ mehr

Silvia Meixner / 21.12.2015 / 16:30 / 0

Der Retter der Pommes ist natürlich: Schweizer! (Silvis Culture Club 82).

Seine Freunde haben ihn anfangs belächelt. Jetzt lacht keiner mehr. Jetzt gibt es nämlich einen Film über den Ueli Maurer und nun haben es natürlich…/ mehr

Silvia Meixner / 15.12.2015 / 12:00 / 2

Warnung vor dem Keks! (Silvis Culture Club 81).

Früher hat die Großmutter im Advent die Kekse gebacken, die Kinder bekamen vom rohen Teig ein bisschen Bauchweh und alles war gut. Heutzutage lässt man…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com