Vera Lengsfeld / 08.01.2013 / 11:00 / 0 / Seite ausdrucken

An alle Achsefreunde in Berlin

Heute Abend liest Elfriede Brüning, 102, in der Gedenkbibliothek für die Opfer des Stalinismus. Beginn:19.00, Ort: Nikolaiplatz
Näheres hier http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/elfriede_bruening_102_liest_in_der_gedenkbibliothek/

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Vera Lengsfeld / 24.08.2016 / 14:00 / 1

Frauen im Aufbruch: Die Malweiber von Paris

Wer in diesen Tagen die Kunststätte Bossard in der Lüneburger Heide besucht, bekommt neben dem  Gesamtkunstwerk aus Architektur, Kunst und Landschaftsgestaltung noch etwas Besonderes geboten:…/ mehr

Vera Lengsfeld / 17.08.2016 / 06:15 / 1

Heym, Kopelew, Lengsfeld: Dreimal Flucht und Vertreibung

Was haben wir drei ganz unterschiedliche Personen gemeinsam? Uns  verbindet aber die Erfahrung von Flucht und Vertreibung, Heym aus Nazideutschland, Kopelew aus der Sowjetunion, Lengsfeld…/ mehr

Vera Lengsfeld / 03.07.2016 / 06:10 / 12

Die Tiger-Nummer: Gibt es am Gorki-Theater intelligentes Leben?

Am Dienstag Abend sollte das lange angekündigte „kommentierte Fressen“ einer angeblichen Flüchtlingsfrau, in Wahrheit eine Schauspielerin, die seit fünf Jahren in Deutschland lebt und guten…/ mehr

Vera Lengsfeld / 02.07.2016 / 14:07 / 1

„George“ - Tod eines kongenialen Sohnes

Götz George ist tot und in den Nachrufen wird hauptsächlich an „Schimanski“ erinnert. Dabei hat diese Kultfigur den Blick auf den genialen Schauspieler tragischerweise verstellt.…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com