Fundstück / 19.12.2012 / 12:34 / 0 / Seite ausdrucken

Der Beauftragte für Kinder, Wale, Wölfe und Fledermäuse gibt auf

Erst müssen Sie das hier lesen, dann das Folgende:

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter für genitale Selbstbestimmung aller Kinder in Deutschland, für ein Recht auf körperliche Unversehrtheit und gegen Genitalverstümmlung Minderjähriger.

Ich ziehe mich aus dieser Gruppe zurück. Als Admin werde ich momentan so massiv von islamophoben paranoiden Menschen wie Broder und Schwarzmann angegriffen, dass es besser ist, eine Auszeit zu nehmen. Ich nütze dieser Gruppe wohl nicht mehr, weil man sich mit Diffamierungen und übler Nachrede auf mich einschießt.

Dass ich damals, als der Gruppengründer kommentarlos die Gruppe verließ, die Admin-Rechte an mich genommen hatte, hatte den einzigen Grund, endlich die rechten Spinner aus der Gruppe rauszuwerfen, wie wir alle es schon Wochen vorher immer wieder gefordert hatten. Ich habe mich immer bemüht, dass es hier sachlich und fair zugeht und weiterhin versucht, rechte Trittbrettfahrer und Chaoten aus der Gruppe und Diskussion rauszuhalten. Aber Stalker wie Schwarzmann & Co. können sowas natürlich gar nicht wahrnehmen.

Zu meinem Wutausbruch wegen des “It’s A Boy!’-Videos habe ich Stellung bezogen. Wer das Video nicht gesehen hat, hat kein Recht, mich zu kritisieren. - Mein Gedicht war der letzte verzweifelte Versuch, den Beschneidungsbefürwortern einen Spiegel vorzuhalten. Denn es enthält die Gedanken der Beschneidungsbefürworter, keine antisemitischen. Auch das Gedicht hat das Unheil des 12.12.12 nicht aufhalten können, ebenso wenig wie all unsere gemeinsamen Bemühungen im letzten halben Jahr, den Bundestag mit Sachargumenten und Appellen zu überzeugen. Ich habe den Pluto gefunden.

Ihr werdet vermutlich noch viele Anfeindungen bekommen. Ich danke euch für eure Unterstützung in den aktuellen shitstorms. Ich war nie und werde nie Antisemit, Religionshasser oder Volksverhetzer sein. Ihr wisst das. Ich trete ein für die Rechte der Schwächsten und derer, die sich nicht wehren können. Seien es nun Kinder, Wale, Wölfe oder Fledermäuse, ganz egal. Die Schwachen der Gesellschaft brauchen Unterstützung.
Damit die shitstorms aufhören, müsst IHR aufhören, dort weiter Öl ins Feuer zu gießen. Mehr kann ich euch nicht raten.

Macht’s gut, und danke für den Fisch.

Glückwunschschreiben an: info@ulf-dunkel.de

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Fundstück / 30.01.2016 / 21:21 / 2

Was erwarten, Majestät!?

 "Wir erwarten, dass, wenn wieder Frieden in Syrien ist und wenn der IS im Irak besiegt ist, dass Ihr auch wieder, mit dem Wissen, was…/ mehr

Fundstück / 29.01.2016 / 15:08 / 0

Wie sich der Deutschlandfunk selber manipuliert

Gerd Buurmann darüber, wie der DLF einmal fast die Wahrheit geschrieben hätte, es aber dann vorzog, die Hamas nicht zu kränken. Hier / mehr

Fundstück / 28.01.2016 / 09:32 / 2

Kieler Sprotten gibt es jetzt umsonst

Die Führung der Polizeidirektion Kiel und hochrangige Vertreter der Staatsanwaltschaft haben sich Anfang Oktober 2015 darauf verständigt, Flüchtlinge ohne Ausweispapiere oder behördliche Registrierung bei „einfachen/niedrigschwelligen…/ mehr

Fundstück / 26.01.2016 / 12:22 / 0

Wenn die Einschläge näher kommen…

... geht sogar Claus Kleber ein Licht auf. Hier / mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com