Fundstück / 11.12.2012 / 04:49 / 0

Der “pragmatische Teil” der Hamas greift eine Idee von Frau Roth auf…

... und kommt damit Israel zuvor:

Bei den Feiern der radikalislamischen Hamas anlässlich ihrer Gründung vor 25 Jahren hat sich Exilchef Chaled Maschaal kompromisslos im Konflikt mit Israel gezeigt. Entsprechend scharf fiel dann auch Israels Kritik aus. In einer Rede im Gazastreifen sprach Maschaal Israel am Samstag das Existenzrecht ab. Zugeständnissen bei Verhandlungen über das Gebiet eines Palästinenserstaates erteilte er eine Absage.
http://www.20min.ch/ausland/news/story/-Palaestina-vom-Mittelmeer-bis-zum-Jordan—10673797

„Palästina ist vom Mittelmeer bis zum Jordan und vom Norden bis zum Süden unser Land und unsere Nation“, sagte er vor rund 100 000 Anhängern. „Wir können keinen Zollbreit und keinen Teil davon abgeben“, fuhr er fort. „Wir können außerdem weder die Legitimität der Besetzung Palästinas noch Israel selbst anerkennen.“ http://www.focus.de/politik/ausland/nahost/hamas-exilchef-provoziert-israel-wir-koennen-israel-nicht-anerkennen_aid_878113.html

«Palästina von der See (Mittelmeer) bis an den Fluss (Jordan), vom Norden bis zum Süden ist unser Land, unser Recht und unsere Heimat», sagte Maschaal vor zehntausenden Anhängern in Gaza-Stadt. Die Hamas sprach von einer halben Million Teilnehmern. Das Gebiet, zu dem auch das heutige Israel gehört, sei «arabisch und islamisch» und gehöre nur den Palästinensern, fügte er hinzu. «Wir können keinen Zollbreit und keinen Teil davon abgeben.»
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Die-Hamas-feiert-Geburtstag/story/18743710

Die Hamas-Anhänger jubelten Maschal und Ministerpräsident Ismail Hanijeh zu, der durch das Modell einer Rakete die Bühne betrat. Viele schwenkten grüne Fahnen und einige Eltern brachten ihre Kinder mit, die Militäruniformen trugen. Maskierte Männer mit automatischen Gewehren bewachten die Bühne. http://www.nzz.ch/aktuell/international/hamas-fuehrer-beschwoert-den-heiligen-krieg-1.17879106

Siehe auch:
http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/435054_morgenmagazin/12678044_israel-roth-fordert-klare-worte-unter-freunden-
Und:
http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=de&v=UpAUQY4Wwlo

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Fundstück / 21.02.2016 / 21:11 / 1

Zwei Völker und eine Stimme

Einstaatenlösung, Zweistaatenlösung oder gar keine Lösung - das sind derzeit die Alternativen im Nahen Osten. Der so genannte Friedenssprozess steckt in einer Sackgasse. One Voice ist…/ mehr

Fundstück / 03.02.2016 / 18:36 / 0

Ein starkes Stück

 Ich habe die Machtmöglichkeiten nicht, um das zu ändern, ich hätte sie gerne, weil dann würden weniger Menschen sterben im Mittelmeer.   Martin Schulz, Präsident des…/ mehr

Fundstück / 29.01.2016 / 13:13 / 1

Wenn der Generalsekretär mit dem Terror kuschelt

Die Rede, in der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon am Dienstag ausgiebig Israel an den Pranger stellte, war ein Skandal. Nicht etwa wegen der einseitigen Parteinahme gegen…/ mehr

Fundstück / 26.01.2016 / 12:22 / 0

Wenn die Einschläge näher kommen…

... geht sogar Claus Kleber ein Licht auf. Hier / mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com