Hannes Stein (Archiv) / 07.11.2012 / 01:50 / 0 / Seite ausdrucken

“Your vote has been counted”

Zum zweiten Mal im Leben habe ich gewaehlt. Es fuehlte sich deutlich besser an als beim ersten Mal: Damals war ich noch Oesterreicher, 19 Jahre alt und waehlte einen Menschen, dessen einziger Vorzug fuer mich darin bestand, dass er nicht Kurt Waldheim hiess. (Seinen Namen habe ich naturgemaess laengst vergessen.) Da fand ich die amerikanischen Alternativen doch deutlich erfreulicher. Mehr hier

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Hannes Stein / 07.04.2013 / 22:52 / 0

Three observations about the Israeli-Palestinian issue

This blog is known for being pro-Israel. In a way this is a shame because here I would like to propose three simple observations on…/ mehr

Hannes Stein / 30.12.2012 / 00:20 / 0

Amerika, eine Petrostaat—Lunch mit Walter Russell Mead

Die wichtigste Nachricht der letzten paar Wochen ist nämlich nicht der blutige Schlamassel in Syrien und auch kein irres Gerichtsurteil in Deutschland. Die wichtigste Nachricht…/ mehr

Hannes Stein / 20.11.2012 / 21:46 / 0

The Socialist States Of America

When I emigrated to the US five ago I did so under the assumption that the gist of anti-American propaganda was true, meaning I would…/ mehr

Hannes Stein / 04.11.2012 / 22:54 / 0

Warum ich als Republikaner Obama waehle

Gleich nachdem ich amerikanischer Staatsbürger geworden war, ließ ich mich in den Wahllisten für die Präsidentschaftswahlen registrieren – und zwar als Republikaner. Es ist ja…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com