Fundstück / 02.10.2012 / 23:36 / 0

Das Wort hat der Wehrmachtsoffizier

Erstens waren die Opfer des Holocausts in ihrer überwältigenden Mehrheit nicht “Mitbürger”, sondern Bürger anderer Staaten. Gerade einmal 500.000 Juden lebten laut Volkszählung 1933 in Deutschland, was ihren “christlichen Mitbürgern” allerdings schon zu viel war; als 1941 die Deportationen begannen, waren es nur noch 163.000. Zweitens wurden sie eben nicht nur “fabrikmäßig” ermordet. Die Vorstellung dient der Beruhigung, auch des ehemaligen Wehrmachtsoffiziers Schmidt, so als hätten die Täter wie Fabrikarbeiter lediglich ein paar Hebel bewegt, um die Förderbänder des Todes in Gang zu setzen. Tatsächlich wurden die Juden zu Millionen auch erschossen, erschlagen, lebendig begraben, durch Sklavenarbeit, Hunger, Kälte und Krankheit, Folter und Gewaltmärsche zu Tode gebracht. Drittens aber: Wenn wir wegen dieser geschichtlichen Schuld heute für irgendetwas “stärker verantwortlich” sein sollten als andere, dann wohl nicht für Europa, das diesem Morden – wenn überhaupt – nur geringen Widerstand entgegengebracht hat, sondern für den Staat Israel.
http://www.welt.de/kultur/history/article109594320/Nicht-Europa-Israel-sind-wir-verpflichtet.html

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Fundstück / 21.02.2016 / 21:11 / 1

Zwei Völker und eine Stimme

Einstaatenlösung, Zweistaatenlösung oder gar keine Lösung - das sind derzeit die Alternativen im Nahen Osten. Der so genannte Friedenssprozess steckt in einer Sackgasse. One Voice ist…/ mehr

Fundstück / 19.01.2016 / 19:58 / 0

Die kulturellen Hintergründe der Kölner Attacken

Bis heute ist nicht geklärt, was in der Silvesternacht in Köln geschah. War ein Flashmob unterwegs? Haben sich Frauen zusammengerottet, um Flüchtlingen eine Falle zu…/ mehr

Fundstück / 17.01.2016 / 17:10 / 1

It’s the Islam, Stupid!

So ist das in Deutschland verordnet, so will es die elitäre linksliberale und grüne und linke Berliner Elite: Der Begriff «Muslime» soll – darf! –…/ mehr

Fundstück / 15.01.2016 / 07:01 / 1

Ehe, Krieg und Geschlechtsverkehr

Hamed Abdel-Samad: Über Islam und sexuelle Gewalt schreibe ich in meinem aktuellen Buch “Mohamed. Eine Abrechnung” folgendes: Gewalt beginnt mit dem Wort. Der Koran benutzt…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com