23.11.2006
Dirk Maxeiner / 23.11.2006 / 10:04 / 0

Klimaschutz jetzt postnormal

Bislang ist der Berliner Soziologe Guillaume Paoli vor allem durch seine Verteidigung der Faulheit und ein Manifest der glücklichen Arbeitslosen in Erscheinung getreten. Jetzt ist…/ mehr

22.11.2006
Henryk M. Broder / 22.11.2006 / 15:47 / 0

Boston Tea Party - 1

Eine Landung am Logan Airport ist nix für Reisende mit schwachen Nerven. Es sieht aus, als würde der Flieger auf dem Wasser aufsetzen, erst im…/ mehr

Tobias Kaufmann (Archiv) / 22.11.2006 / 14:00 / 0

Kochen und Kicken

Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass es in der U-Bahn nichts zu Essen gibt? Dass dem Otto-Normal-Fan im Stadion immer dasselbe Menü vorgesetzt wird: Bratwurst…/ mehr

Michael Miersch (Archiv) / 22.11.2006 / 11:16 / 0

Herzingers neue Seite

Neu auf welt.de: Außenwelt,  Richard Herzingers Kolumnen zur internationalen Politik. Jeden Dienstag und Freitag. / mehr

Tobias Kaufmann (Archiv) / 22.11.2006 / 11:01 / 0

Blanker Populismus

An starken Worten fehlt es nie. Nach dem Amoklauf von Emsdetten wird wieder die Forderung laut, „Killerspiele“ müssten verboten werden, weil sie harmlose Kinder angeblich…/ mehr

21.11.2006
Michael Miersch (Archiv) / 21.11.2006 / 19:13 / 0

Fortschritt im Schultheater

Der Hauptschullehrer Walter Vatter hat für seine Schüler eine Theaterstück geschrieben, das sich erfrischend vom üblichen pädagogischen Kulturpessimismus abhebt. Die Story spielt in der Steinzeit:…/ mehr

Dorothee Müller (Gastautor) / 21.11.2006 / 18:55 / 0

TV-Tipp: Prostitution im Iran

...und die Mullahs kassieren mit: “An die 85.000 Huren gibt es allein in Teheran. Ein spezielles Gesetz macht Sex für Geld islamtauglich: Die ‘Sighe‘ -…/ mehr

Michael Miersch (Archiv) / 21.11.2006 / 18:46 / 0

Lafontaine macht in Nation und Religion

Ein Beitrag von Ivo Bozic aus der morgigen Jungle World, der schon heute auf seinem Blog “Planet Hop” zu lesen ist. Auszug: …Eine Symbolfigur dafür…/ mehr

Michael Miersch (Archiv) / 21.11.2006 / 14:41 / 0

Essen ist schon weiter als Köln

Während sich die Kölner Kommunalpolitiker noch gemütlich mit der Hamas treffen, arbeiten in Essen Hisbollah-Aktivistinnen bereits im städtischen Dienst. Dank an Eva-Maria S. für den…/ mehr

Antje Sievers / 21.11.2006 / 12:57 / 0

Muslimischer Rassismus

Ein nicht unerheblicher Faktor, der zum gegenwärtig stattfindenden Völkermord in Darfur und dessen stillschweigender Duldung durch die Weltgemeinschaft beiträgt, heißt schlicht Rassismus. Einerseits der Rassismus…/ mehr

Michael Miersch (Archiv) / 21.11.2006 / 11:52 / 0

Ei heut sind wir wieder ganz arg kritisch

“Der Hurrikan Katrina hat zwar die Stadt New Orleans zerstört. Aber erst die Ignoranz der weißen USA gegenüber dieser schwarzen Stadt hat daraus politisch motivierte…/ mehr

Dorothee Müller (Gastautor) / 21.11.2006 / 11:44 / 0

Schonmal vormerken

“Am 22. Dezember sind Männer und Frauen in aller Welt aufgerufen an dem «Global Orgasm for Peace» aktiv teilzunehmen. Bei der Orgasmus-Aktion am Tag der…/ mehr

Michael Miersch (Archiv) / 21.11.2006 / 11:36 / 0

Schunkeln mit den Dschihadisten

Vertreter der Stadt Köln trafen sich mit Mitgliedern der Hamas, um mit ihnen über Arbeitslosigkeit zu reden (hier nachzulesen). Dank an Monika S. und Doro…/ mehr

Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

Denunziantentum heißt jetzt Zivilcourage

Vor etwa einem Jahr versuchte ein Mitarbeiter der Werbeagentur Scholz und Friends die „Achse des Guten“ mit einer denunziatorischen Boykott-Aktion namens „Kein Geld für Rechts“ kaputt zu machen. Wir verloren fast alle Werbekunden. Ein Jahr später reist der Mann als Opfer vom Dienst durch die Lande und geriert sich auf Podien und in Talkshows als Inkarnation von Zivilcourage und Opfer dunkler Mächte. Unser Video (oben im Bild anklicken) erzählt exemplarisch die wundersame Umkehr der Rolle von Täter und Opfer.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com